Rente

Frauen stehen vor vielfältigen, oft schwierigen Aufgaben. Wenn Sie sich für die Gründung einer Familie entschieden haben, sind Sie vermutlich für einige Jahre aus dem Beruf ausgestiegen. Und beim späteren Wiedereintritt haben Sie vielleicht in Teilzeit gearbeitet, um Beruf und Familie besser vereinbaren zu können. Das führt zu Einbußen auf Ihrem Rentenkonto. Gerade für Frauen ist es besonders wichtig, ihren Rentenverlauf klären zu lassen.

Wie z. B. die Anerkennung von:
- Kindererziehungs- und -berücksichtigungszeiten
- Häusliche Pflege
- Versorgungsausgleich
- etc.

Hilfe und Unterstützung im Einzelfall bietet Ihnen eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in ihrer Nähe oder das Versicherungsamt in Ihrem Rathaus.
Auskunft über die für Sie nächste Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung erhalten Sie in Ihrem Rathaus oder auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung.


Interessante und hilfreiche Broschüren:

- Vorteile für Frauen - Infos für "sie" (Deutsche Rentenversicherung)  
- Kindererziehung: Ihr Plus für die Rente (Deutsche Rentenversicherung)
- Rente für Pflegepersonen: Ihr Einsatz lohnt sich (Deutsche Rentenversicherung)    
- Minijob und Rente -einfach geregelt (Deutsche Rentenversicherung)
- Geschiedene: Ausgleich bei der Rente (Deutsche Rentenversicherung)
- Rentenratgeber für Frauen (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
- Ratgeber zur Rente (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)
- Zusätzliche Altersvorsorge (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Die o. g. Broschüren können Sie im Internet bestellen oder downloaden.

Interessante Links:

- Deutsche Rentenversicherung
- Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Service-Telefone:

- Deutsche Rentenversicherung zu erreichen unter der Telefon-Nr. 0800 10004800 (zum Nulltarif)
- Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zu erreichen unter der Telefon-Nr. 01805/ 6767-10

Copyright © Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Wesel