Qualifizierung

Während in der Vergangenheit Qualifizierung  vor allem zum Thema bei beruflicher Neuorientierung wurde, besteht heute die Idee des lebenslangen Lernens. So ist Qualifizierung nötig:

  • bei Veränderungen am Arbeitsplatz
  • für einen beruflichen Wiedereinstieg
  • bei Karrierewünschen
  • für berufliche Neuorientierung
  • bei der Übernahme von Vertretungstätigkeiten
  • zum Aufbau einer selbstständigen Tätigkeit
  • um den eigenen Ansprüchen von Qualität und Kreativität zu genügen
  • um die eigene Arbeit reflektieren und verbessern zu können
  • usw.

Die Anzahl der Anbieterinnen bzw. Anbieter für berufliche Qualifizierung ist immens. Um die richtige Wahl für die eigene berufliche Qualifizierung zu treffen, sollten Sie sich zuerst Gedanken über das Ziel Ihrer Weiterbildung machen. Im nächsten Schritt gilt es die Finanzierung der Qualifizierung und den zeitlichen Umfang, der Ihnen möglich ist zu bedenken.

Ansprechpartnerinnen bzw. Ansprechpartner, um zu einer Entscheidung zu kommen, welche Qualifizierung die für Sie richtige ist, können sein:

  • Ihre Arbeitgeberin / ihr Arbeitgeber oder eine potenzielle Arbeitgeberin / ein potenzieller Arbeitgeber
  • Die Agentur für Arbeit
  • Menschen, die die angestrebte Tätigkeit ausführen
  • Absolventen/innen von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Gewerkschaften
  • Gleichstellungsbeauftragte
  • Spezielle Beratungseinrichtungen für Arbeitslose
  • Fachstelle Frau und Beruf
  • usw.

In Nordrhein-Westfalen besteht bei beruflicher Qualifizierung auch für Berufsrückkehrerinnen die Möglichkeit über den Bildungsscheck die Hälfte der Kosten zu finanzieren. Informieren Sie sich, wo in Ihrer Nähe die nächste Bildungsscheckberatungsstelle ist und fragen Sie nach. Ausführliche Informationen zum Bildungsscheck finden Sie unter mais.nrw.de.

Copyright © Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Wesel