Ihre Gleichstellungsbeauftragte im Kreis Wesel 

Petra Hommers, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Wesel    

 



Petra Hommers

So erreichen Sie mich:

Telefon: 0281/207-2143
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kreis Wesel
Gleichstellungsstelle
Reeser Landstraße 31
46483 Wesel
Kreishaus, Zimmer 143
Sprechzeiten erfolgen nach Vereinbarung

               

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte:

Jeanette Romich
Telefon: 0281/207-3143 
Kreishaus, Zimmer 143.1

Informationen zur Gleichstellungsstelle im Kreis Wesel

Der Kreistag des Kreises Wesel beschloss 1987, eine Gleichstellungsstelle in der Kreisverwaltung Wesel einzurichten. Die erste bestellte Gleichstellungsbeauftragte hatte die Aufgabe, interne Belange der Frauen in der Kreisverwaltung aufzuzeigen, einen Frauenförderplan zu erstellen und dafür Sorge zu tragen, dass Ungleichheiten abgebaut werden.

Durch die Änderung der Kommunalverfassung 1994 wurde aus der bisherigen freiwilligen Aufgabe Frauenförderung eine Pflichtaufgabe. Der Arbeitsauftrag der Gleichstellungsbeauftragten wurde erweitert. Sie hatte fortan den Auftrag, nicht mehr nur interne Aufgaben wahrzunehmen, sondern zukünftig auch die Belange der Einwohnerinnen im Kreis Wesel mit in ihren Blick zu nehmen. Die bisherige Teilzeitstelle wurde 1995 in eine Vollzeitstelle umgewandelt.

Seit 1995 bin ich Gleichstellungsbeauftragte beim Kreis Wesel und setze mich für die Chancengleichheit von Frauen und Männern innerhalb und außerhalb der Kreisverwaltung Wesel ein. Seit Oktober 2011 ist Silke Krasenbrink meine offizielle Stellvertreterin.

Mein Auftrag ist intern die Einhaltung des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplanes des Kreises Wesel zu überwachen und die Vorgaben in die Praxis umzusetzen. Dazu initiere ich Maßnahmen, die Benachteiligungen für Frauen abbauen und die zu einer besseren Vereinbarkeit von Erwerbs- und Familienarbeit beitragen. Eine dieser Maßnahmen ist die Zielvereinbarung zur Frauenförderung zwischen den Fachbereichen und der Gleichstellungsbeauftragten, die in die Kontrakte zwischen der Verwaltungsleitung und den Fachbereichen aufgenommen werden und anschließend einem Controlling unterliegen.

Ich arbeite extern mit allen Institutionen, Organisationen und Stellen, die sich für die Belange von Frauen einsetzen. Diese sind für den Kreis Wesel u.a. die Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, die Fachstelle Frau und Beruf im Kreis Wesel sowie Frauenorganisationen, Fraueninitiativen und Frauenvereine.
Überörtlich vertrete ich in gleichstellungsrelevanten Dingen den Kreis Wesel beim Landkreistag und in der Region NiederRhein.

Von Februar 2003 bis Februar 2007 war ich eine von sieben Sprecherinnen der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros/Gleichstellungsstellen NRW (LAG NRW) gewählt worden.

Die LAG versteht sich als landesweites Netzwerk der 375 kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in Nordrhein-Westfalen. Sie bietet kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten ein Forum für den landesweiten Austausch von Informationen und Erfahrungen. Zudem entwickelt die LAG NRW gemeinsame Positionen zu frauenpolitischen Themen und erarbeitet Materialien und Handlungsempfehlungen für die Arbeit vor Ort. Die LAG NRW bringt sich erfolgreich bei der Ausgestaltung von Richtlinien, Verordnungen und Gesetzen in Nordrhein-Westfalen ein und ist auf Bundesebene mit den anderen Landesarbeitsgemeinschaften in der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros (BAG) vernetzt.

Copyright © Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Wesel